Ich habe so viele Fragen

Nachdem ich diesen großartigen Artikel gelesen habe, der Frauen erklärt, wie man auf der Gamescom nicht aneckt, bin ich mir über viele Sachen unschlüssig. Als weißer, heterosexueller Junge nehme ich mir natürlich das Recht heraus, meine Fragen ins Internet zu brüllen. Ich weiß nicht mal, wem ich sie stelle. Der Autorin sicher nicht. Einige davon kann vielleicht nur ich selbst beantworten. Der Rest richtet sich wahrscheinlich am ehesten an die Existenz selbst. Oder die Menschheit. Was weiß denn ich, ich bin ein weißer, heterosexueller Junge. Ich muss mich nicht erst durch meine Intelligenz profilieren, um akzeptiert zu werden.

  • Ich habe bereits im ersten Satz „looten“ statt „loten“ gelesen. Was sagt das nun über mich aus? Findet noch jemand, dass ich alleine dadurch jetzt weitaus qualifizierter bin, über Videospiele zu reden, als andere Leute?
  • Mache ich im Leben etwas falsch, wenn ich nicht auf Messen fahre, um mir attraktive Frauen anzusehen, sondern, naja, einfach Tittenbilder auf Tumblr suche?
  • Ich spiele gerne dumme Mobile Games. Macht mich das zu einer Frau?
  • Aber ich mag auch Bulletstorm. Das ist alles so verwirrend. Gleicht sich das aus? Bin ich dadurch genderneutral oder wieder ein richtiger Mann?
  • Bei sexy Cosplayerinnen weiß ich immer nie, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite bewundere ich oft, wie schön sie die Kostüme umgesetzt haben. Denke aber auch gleichzeitig, wie schlimm das ist, dass sie wie Pornodarstellerinnen aussehen müssen, bloß, weil sie wie Videospielcharaktere aussehen wollen. Dann wünsche ich mir mehr männliche Cosplayer in weiblichen Rollen und umgekehrt, aber das ist auf der einen Seite ja auch wieder doof, auf der anderen Seite aber auch wieder toll. Liebes Doktor-Sommer-Team, lieber Doomian, liebe taff-Redaktion: Wie soll ich gegenüber Cosplay fühlen?
  • Ist irgendwas falsch mit mir, wenn ich Zombiestripperinnen schon immer eher befremdlich fand? Ist es ein ausgefallener Fetisch, dass man Sex und Zombies nicht vermischen will?
  • Warum geben wir dem Nazihainer eigentlich immer noch eine Plattform? Sollten wir nicht … *klickt auf den Link* *landet auf Superlevel* Oh. Okay. Weitermachen.
  • Sind die Wendy-Spiele denn gut?
  • Falls nicht: Welche Pferdespiele sind denn gut? Ich frage für einen Freund. Äh, eine Freundin meinte ich natürlich.
  • Gibt es eigentlich einen Ponyhofsimulator?
  • Wisst ihr eigentlich, dass Ponys gnadenlose Killermaschinen sind und ein realistischer Ponyhofsimulator nicht mal annähernd so lustig wäre, wie es klingt?
  • Bin ich Spezieist, weil ich Katzenmenschen furchtbar finde? Ich mein, ich hab nix gegen Katzenmenschen. Das ist nur so … langweilig. Das sind Menschen, nur halt als Katze. Sogar Elfen sind spannender. Überlegt euch doch mal ausgefallenere Rassen, ey.
  • (Das ist keine Frage, sondern eine Anekdote: In Final Fantasy XIV konnte ich mich wirklich nur in meinen Katzenmenschen hineinversetzen, als er männlich war, weil die weibliche Version so ekelhaft übersexualisiert war, dass ich ständig wegen den Animationen meine Skill Rotation vergessen habe.)
  • Nachdem der Hain-Blöd-Link sicher war dachte ich, alle Links führen zu Superlevel und hab mir jetzt versehentlich eine Babes-Gallerie der Computerbild angeschaut. Kann ich den Klick irgendwie zurücknehmen?
  • Falls das nicht geht, kann ich alternativ einfach zum Karmaausgleich dem Springer-Verlag vor die Tür pinkeln?
  • Ist alles am Springer-Verlag schlimm oder projiziere ich da nur die Bildzeitung zu weit? Kann ich Welt-Links anklicken, ohne mich zu schämen?
  • Tut euch Springer Science auch immer total leid, weil nie jemand Axel Springer Verlag ausschreibt?