Fick dich, Dota! 🖕

Ich muss etwas loswerden. Dota ist eines der besten Spiele, die jemals entwickelt wurden. Ich stelle das als Behauptung auf und habe keine Lust, diese zu verteidigen, denn darum geht es mir nicht, ich wollte nur von Anfang an klarstellen, aus welcher Perspektive ich auf das Spiel schaue. Ich kenne es seit ungefähr acht Jahren, spiele es seit ungefähr vier und verfolge auch die Profiszene und Turniere sehr eng. Zum Finale des größten Turniers lade ich mir seit Jahren Freunde nach Hause ein. Ich saß auch schon in einem Stadion. Ich gab schon Standing Ovations für einen meiner Lieblingsspieler. Ich liebe Dota.

Und trotzdem: Fick dich, Dota. Ich hab absolut nie Lust, Dota zu spielen. Weil alle Gerüchte über die Dota-Community wahr sind: Es ist die toxischste, die ekelhafteste, die ausschließendste und allgemein beschissenste Gruppe von Menschen, in der ich je unterwegs war. Ich habe so viele Erinnerung an so viele furchtbare Menschen, mit denen ich Dota gespielt habe. Ich habe verdammte Panickattacken während das Matchmaking läuft, weil ich Angst davor habe, mich dem auszusetzen. Natürlich fallen mir auch gute Spiele ein. Natürlich gibt es Leute, die nett zu mir waren. Aber es sind wenige. Viel zu wenige. Und vor allem viel zu wenige im Vergleich zu den Arschlöchern und den Katastrophen-Spielen.

Und nein, das ist nicht jedes Onlinespiel. Ich habe League of Legends gespielt, ich habe Heroes of the Storm gespielt, ich habe mehrere Call of Duty gespielt. Gears of War 3, World of Warcraft, Counter-Strike, Guild Wars 2, jedes Halo. Und das sind nur die Spiele, die mir gerade einfallen, weil ich sie ziemlich lange gespielt habe. Verdammt, ich habe wahrscheinlich jedes MOBA auf dem Planeten wenigstens ausprobiert, weil ich Dota liebe und keinen Bock mehr auf Dota habe. Und alles davon ist besser als Dota. Überall ist es die Ausnahme, dass ich beschimpft werde. Es ist die Ausnahme, dass andere Leute beschimpft werden. Und es ist keine Ausnahme, wenn Leute die Klappe aufmachen, wenn jemand beschimpft wird, weil sie keinen Bock auf die Arschlöcher haben.

#notalldota, klar. Aber doch, all Dota. Jeden Tag reißen Arschlöcher ihre Fresse auf und behaupten, dass scheiße zu sein dazu gehört und sich das nicht ändern darf, SJWs, Snowflakes, Feminism, jetzt sind sie triggered. Und niemand widerspricht ihnen. Profispieler abusen während ihrer Profispiele das gegnerische Team und niemanden interessiert es, weil sie keinerlei Konsequenzen zu fürchten haben. Alle laufen in deren T-Shirts rum und sie kassieren immer noch Millionen-Preisgelder. Valve hat eines der ineffizientesten Bestrafungssysteme die ich je gesehen habe, in dem ich mehr Angst davor habe bestraft zu werden, weil ich die Fresse aufmache wenn jemand das N-Wort benutzt als andere Angst davor haben, bestraft zu werden, weil sie das N-Wort benutzen.

Fick dich, Dota. 🖕

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *